Planet Serpo, Teil 9

Ich habe mich bei dieser Herausgabe entschieden, sich eher auf das Team zu konzentrieren und ihren Prozess der Auswahl, ihren Kommunikationsproblemen und ihrem finalen Austauschprogramm. Diesbezüglich wurden sehr viele Fragen gestellt.

Hintergrund: EBE Nummer 1 hat uns Kommunikations-Gerät zur Verfügung gestellt, mit dem wir mit dem Planeten Serpo in Verbindung treten konnten. Dieses Kommunikations-Gerät war an Bord des EBE-Raumschiffes welches im Juli 1947 in der Nähe von Corona, New Mexico abgestürzt ist. EBE Nr. 1 hat uns vor seinem Tod beigebracht, wie man dieses Kommunikations-Gerät richtig bedient.

Das Gerät funktionierte aber nicht richtig und man konnte keinen Kontakt mit dem Planeten Serpo herstellen. Kurz vor dem Tod von EBE Nr. 1 hat ein amerikanischer Wissenschaftler von Los Alamos herausgefunden, wie man dieses Gerät bedient, und hat es an eine Energie Versorgung im EBE-Raumschiff angeschlossen. Mit der Unterstützung von EBE Nr. 1 und einer Spracheingabe wurden mehrere Signale während des Sommers 1952 gesendet. Kurz vor Ende 1952 erhielten wir mehrere Signale auf das Gerät.

EBE Nr. 1 übersetzte die Nachrichten und versorgte uns mit diesen Informationen. EBE Nr. 1 hat sechs Nachrichten gesendet.
– die erste Nachricht war, dass er dem Planeten mitteilte, dass sie am Leben waren.
– die zweite Nachricht war, dass sie 1947 abgestürzt sind, und die Crew dabei umgekommen ist.
– die dritte Nachricht war, dass sie eventuell ein Rettungsschiff zu ihm entsenden würden.
– die vierte Nachricht war, dass ein formales Treffen mit den Anführern der Erde Vorgeschlagen wurde.
– die fünfte Nachricht war, dass ein Austauschprogramm empfohlen wurde.

( man glaubt, aber das ist nicht dokumentiert, dass EBE Nr. 1 US-Militär Bewacher vorgeschlagenen hat, dass ein Austauschprogramm gestartet werden sollte, welches unseren Leuten ermöglichen würde, eine fremde Kultur zu besuchen und sich auszutauschen, wissenschaftliche Daten zu sammeln und astronomische Daten während des Fluges mit dem Raumschiff durch die Amerikaner zugänglich zu machen, welche dann später bekannt waren als die Teammitglieder.)

– die sechste Nachricht enthielt die Koordinaten zur Landung für die zukünftigen Mission für die Rettung und für den Besuch zur Erde. Die erhaltenen Nachrichten beinhalteten eine Zeit und ein Datum (das Zeitsystem der EBEs) und sie bestätigten die Lande-Koordinaten. Als jedoch die Nachricht von EBE Nr. 1 übersetzt wurde, wurde festgestellt, dass der Termin sich etwa 10 Jahre in der Zukunft befand. Man befürchtete dass Nr. 1, der zu diesem Zeitpunkt krank war, diese Nachricht nicht korrekt übersetzt hatte, und unsere Wissenschaftler begannen diese Nachricht zu übersetzen, basierend auf der Sprache, die uns Nr. 1 beigebracht hatte.

( Anm.: EBE Nummer eins war ein Mechaniker, und kein Wissenschaftler. Er war trotzdem fähig uns etwas von der EBE-Sprache beizubringen. Gemäß den Dokumenten, die ich gelesen habe, haben wir etwa 30 Prozent von der EBE-Sprache übersetzen können. Komplexe Sätze und Zahlen konnten nicht verstanden werden.)

Nr. 1 hat uns so lange er noch am Leben war unterstützt. Aber, als er gestorben ist, waren wir auf uns alleine gestellt. Wir haben mehrere Nachrichten über einen Zeitraum von sechs Monaten im Jahre 1953 gesendet. Wir erhielten jedoch keine Rückantwort. Wir haben unsere Anstrengungen die nächsten 18 Monate noch weiter vertieft und wir haben schließlich 1955 zwei Nachrichten abgesandt und eine Antwort darauf anfangen.

Wir konnten etwa 30 Prozent der Antwort übersetzen. Wir haben uns an mehrere im Linguistik-Spezialisten an verschiedenen US-Universitäten gewandt, und sogar an Universitäten im Ausland. Schließlich waren wir fähig den Großteil der Nachrichten zu übersetzen. Wir haben uns entschlossen auf Englisch zu antworten um zu sehen, ob die EBEs unsere Sprache einfacher übersetzen konnten als wir Ihre. Schätzungsweise vier Monate später erhielten wir eine Antwort in gebrochenem Englisch. Sätze, die Nomen, Adjektive aber keine Verben besaßen. Man benötigte etwa sieben Monate um die Nachricht sinngemäß zu übersetzen. Wir haben den EBEs unsere verfassten Englisch-Lektionen geschickt. Nach sechs Monaten erhielten wir eine weitere Antwort auf Englisch. Dieses Mal war die Antwort leichter zu verstehen, aber nicht ausreichend genug. Die EBEs haben mehrere verschiedene englische Wörter durcheinander gebracht und scheiterten immer noch daran einen vollständigen und korrekten Satz zu bilden.

Aber uns war es möglich gewesen ihnen die Grundkenntnisse zu vermitteln um mit ihnen Englisch zu kommunizieren. In einer Nachricht übermittelten Sie uns das Alphabet der EBE-Sprache, mit den entsprechenden englischen Buchstaben. Unsere Linguistik-Spezialisten hatten eine sehr schwierige Zeit, die genaue Deutung herauszufinden. Die geschriebene EBE-Sprache bestand aus einfachen Symbolen und Zeichen, aber unsere Linguistik-Spezialisten hatten eine extrem schwierige Zeit während sie die zwei geschriebenen Sprachen miteinander verglichen. Die nächsten fünf Jahre konnten wir die Sprache der EBEs perfekt verstehen, und die EBEs waren fähig unsere Sprache Englisch besser zu verstehen. Wir hatten aber mit einem größeren Problem zu kämpfen. Während wir versuchten die Koordinaten und ein Datum, die Zeit und den Ort zum Treffen auf der Erde zu definieren. Obwohl wir grundsätzlich ihre Sprache verstehen konnten und Sie unsere, konnten wir Ihre Zeit und ihr Datum nicht entschlüsseln, und sie konnten unsere Angaben ebenso nicht entschlüsseln. Wir haben ihnen die Daten der Umkreisung der Erde um die Sonne, dem Kreislauf, dass Kalender-System zugeschickt usw. aus irgendeinem Grund haben die EBEs das System nie verstanden.

Als Antwort darauf, erhielten wir von den EBEs die System, welches für unsere Wissenschaftler schwierig war zu verstehen, denn wir besaßen keine Referenz zu ihrem Planeten. Die EBEs haben keine astronomischen Daten von Serpo und ihrem Sonnensystem erklärt. Wir entschlossen uns dann ihnen einfach Bilder zu schickten, die die Erde zeigen, mit Orientierungspunkten und einem einfachen Zähl-System für unsere Zeit Perioden.

Die EBEs sandten eine Nachricht zurück, in der sie darauf hinwiesen, dass sie die Erde zu einem bestimmten Datum und an einem bestimmten Ort, den wir aussuchen würden, besuchen würden. Als Datum wurde der 24. April 1964 gewählt, und als Ort der südliche Sektor von der Raketenanlage in White Sands in New Mexico.

Unsere Regierungsbeamten trafen sich heimlich um dieses Ereignis zu planen. Eine Entscheidung wurde getroffen, später aber wieder verworfen und dann wieder verworfen. Wir hatten nur 25 Monate, um dieses Ereignis zu planen. Spezielle Teams, hauptsächlich vom Militär, wurden zusammengestellt um dieses Ereignis zu planen.

Mehrere Monate während des Planungsprozesses beschloss Präsident Kennedy eine Plan zu genehmigen, um ein spezielles Militär Team auszutauschen. Die USAF wurde als Organisation ausgewählt die dieses Projekt leitete. Die USAF wählte spezielle zivile Wissenschaftler aus, die bei der Planung und bei der Auswahl der Mannschaft behilflich waren.

Der Prozess der Auswahl der Teammitglieder war der schwierigste, was durchzuführen war. Es wurden sieben Pläne zur Erstellung des Teams vorschlagen. Die Planer brauchten mehrere Monate um die Kriterien für unsere Teammitglieder zu definieren. Sie beschlossen, dass jedes einzelne die Mitglied aus dem Militär sein sollte. Sie sollten ledig sein, die keinen Kinder besaßen. Sie sollten eine Militär-Karriere beschritten haben ( mindestens vier Jahre im Dienst). Sie sollten alle spezielle Fähigkeiten aufweisen.

Sie sollten in verschiedenen Bereichen ausgebildet worden sein, was bedeutete das sie in mehr als nur einer Sache spezialisiert sein sollten. Sie sollten völlig untertauchen, und von jeglichen Identifizierungs-Problemen ausgeschlossen werden, denen sie während der Reise ausgeliefert sein wären. Ein Vorschlag war, alle Teammitglieder für tot zu erklären. Dies wurde weiter erörtert, als dann beschlossen wurde das jedes einzelnen Teammitglied als „nicht auffindbar“ in in den offiziellen Aufzeichnungen und in den inoffiziellen Aufzeichnungen als abgesetzt geführt werden sollte. Auf diesem Weg wurden alle Kontakte zwischen den Teammitgliedern und ihr individueller Beitrag zu dieser Mission gedeckt.

Jede einzelne Aufzeichnung eines jeden ausgewählten Team Mitglieds, inklusive ihrer Aufzeichnungen im Sozialsystem wurde in gesäubert, das heißt Steuererklärungen, medizinische Aufzeichnungen, militärische Aufzeichnungen und alle übrigen Aufzeichnungen und Identifizierungen wurden entweder zerstört oder gesammelt und an einem speziellen aufbewahrungsfort gebracht. Insgesamt wurden etwa 56.000 Daten von potenziellen Teilnehmern ausgesiebt. Am Schluss blieben dann nach dem Auswahlprozess nur noch 12 Personen übrig. Das waren die Besten der Besten. Während der Ausbildung, die grob 6 Monate ging, war 16 Personen an Training beteiligt. Es wurden vier weitere sicherheitshalber hinzufügt um falls sich einer aus irgendeinem Grund verletzen würde von den ursprünglichen ausgewählten Mitgliedern.

Das Training des Teams: jedes Teammitglied, das ausgewählt wurde wurde zu einer speziellen Einrichtung, die in Camp Parry, Virginia befand geschickt. Dies war ein Trainings Ort für den Geheimdienst. Wir erhielten einen gesamten Komplex innerhalb des Perry Camps. Der Großteil des Trainings wurde dort abgehalten, aber spezielle Trainingseinheiten wurden auf der Sheppard Air Force Base, Wichita Falls Texas stattgefunden haben; Ellsworth AFB, South Dakota; Dow AFB, Maine; in abgeschotteten Gebieten in Mexiko und Chile. Das Training dauerte 167 Tage. Den Team wurde gestattet sich 15 Tage während des Trainings frei zu nehmen aber sie standen immer unter naher Beobachtung. Kurz vor ihrer Reise wurde jedes einzelne Team Mitglied zur US-Disciplinary Barracks, Ft. Leavenworth, KS gebracht und in geschlossene Zellen gesteckt. Damit wollte man vermeiden, dass sie mit irgendeinem der übrigen Umwelt in Kontakt treten konnten und hielten alles unter enger Beobachtung.

Plan-Änderungen: wir erhielten Nachrichten von den EBEs, worin stand, dass sie keine Austausch machen würden, während ihres ersten Besuches auf der Erde.

Sie wollten sich zuerst persönlich mit uns treffen und dann das Austauschprogramm planen. Dies verursachte uns viele Probleme, da unser Team bereit für den Austausch war. Wir schickten ihnen eine Rückantwort, aber wir erhielten keine Antwort darauf.

Die Landung: im Dezember 1963 schickten die EBEs eine Nachricht, in der sie die Zeit, dass Datum und den Ort für ihre Landung bestätigten. Die Nachricht sagte aus, dass zwei Raumschiffe sich auf dem Weg zur Erde gemacht haben und die vorhergesehene Landung an dem beschlossenen Ort vornehmen.

( Anm.: während dieses Zeitraumes hat unsere Regierung den Verlust von Präsident Kennedy erleiden müssen. Einige die an dem Projekt beteiligt gewesen waren, wollten es abblasen aufgrund seines Todes. Aber Präsident Johnson wurde darüber instruiert und er beschloss das Projekt weiterzuführen, obwohl, bemerkt wurde, dass Johnson nicht daran glaubte, dass dies sich so ereignen würde.)

Unser Team richtete seine Planungen auf 2 Lokationen aus. Die erste Lokation war eine Irreführung, auf der Holloman Air Force Base in der Nähe von Alamogordo, New Mexico und die zweite Lokation, welche die tatsächliche Lande-Lokation war, befand sich westlich von Holloman, in der Nähe des südlichen Eingangs der White Sands Army Basis.

Das erste Raumschiff der EBEs betrat unsere Atmosphäre am Nachmittag des 24. April 1964. Das Raumschiff der EBEs landete an der falschen Stelle, in der Nähe von Socorro, New Mexico. unser Team war an der Stelle von White Sands. Uns war es möglich gewesen mit ihnen zu kommunizieren und ihnen eine Nachricht zu schickten, dass sie am falschen Ort gelandet waren. Das zweite Raumschiff der EBEs empfing die Nachricht und landete an der richtigen Stelle.

Das Treffen: das Raumschiff der EBEs landete exakt auf die Stelle, die wir Ihnen zugesandt hatten. Auf dem Boden befanden sich 16 ranghohe US-Regierungsbeamte. Manche kamen aus der Politik und manche waren ranghohe Beamte, mittlerweile Offiziere des Militärs. Die EBEs verließen ihr Raumschiff und liefen unter einem überdachten Ort. Die EBEs gaben uns ein paar Geschenke ihrer Technologie. Die EBEs besaßen einen groben Übersetzungs-Apparat. Scheinbar war eine Art von einem Mikrofon, mit einem Anzeigebildschirm.

Den ranghohen US-Beamten wurde so ein Gerät übergeben, und die EBEs behielten das andere. Die Beamten sprachen in diese Apparatur und der Bildschirm zeigte die geschriebene Form ihrer gesprochenen Nachricht, sowohl in der Sprache der EBEs als auch auf Englisch. Alles was wir gesagt haben wurde grob übersetzt und es war schwer zu verstehen. Auf das wortwörtliche Transkript des Treffens werde ich hier nicht näher eingehen. Die EBEs beschlossen, dass sie den Austausch machen werden, aber erst nächstes Jahr. Es wurde für den Juli 1965 veranschlagt und als Ort wurde das Nevada Testgelände gewählt. Leute aus der Planung wollten diesen Treffpunkt nicht beibehalten weil sie fürchteten, dass diese Informationen irgendwo durchsickern könnten.

Die Teammitglieder wurden Mai 1964 nach Ft. Leavenworth gebracht und bis Juli 1965 dort abgeschottet untergebracht, als sie dann nach Nevada gebracht wurden. Während des Austausches waren nur ausgewählte Beamte anwesend, andere, welche bei der Vorbereitung des Teams zuständig waren. Das Raumschiff der EBEs landete und unser Team wurde an Bord gebracht.

( Anm.: eine Sache wurde in den vorherigen EMails von mir falsch angegeben, was die Menge an Ausrüstung dass zum Planeten Serpo mitgebracht wurde durch unsere Teammitglieder. Die korrekte Angabe der Menge die an Bord des Raumschiffes der EBEs geladen wurde betrug etwa 41 t )

Quelle: http://mrtripko.blogspot.de/2008/04/planet-serpo-teil-8.html

 

Advertisements

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s