Studien belegen – Sonnenstürme und Magnetstürme beeinflussen das menschliche Gehirn, unser Wetter und vieles mehr.

Unser Gehirn als Quantencomputer?
Schon lange ist belegt und unter anderem erläutert es Dieter Broers in seinen Büchern immer wieder, was er und seine wissenschaftlichen Kollegen in Ihren Forschungen heraus-gefunden haben.
Elektromagnetische Strahlungen wirken auf den menschlichen Organismus, das Gehirn und das Bewusstsein. Siehe auch  Interview mit Renate Ingruber. 
Jetzt hat zusätzlich eine Studie der Yale Universität belegt, dass elektrische Felder auch die Aktivität von Hirnzellen beeinflussen können. Siehe Bericht HIER.Insbesondere in der russischen Forschung ist das seit vielen Jahren schon lange kein Geheimnis mehr und nun wird es immer wieder auch von westlichen Forschungseinrichtungen bestätigt. Des öfteren hat man mich in der letzten Zeit für bekloppt gehalten, wenn ich darüber mit Menschen des unterschiedlichsten Bildungsgrades diskutiert habe. Eines hatten alle gemein; sie hatten eine riesige Wissenslücke in diesem Fachbereich und wollten es daher nicht wahr haben. Es freut mich deshalb umso mehr, daß die Wirkung auf biologische Systeme  mittlerweile recht vielen wissenschaftlichen Studien belegt werden kann.

 Eine Studie der Federal Reserve Bank of Atlanta vom Oktober 2003 belegt sogar eine Beeinflussung der Börsenaktivitäten und des Finanzmarktes durch geändertes Verhalten der Händler und Investoren, ausgelöst durch Sonnenstürme und die darauf folgenden geomagnetischen Stürme. Titel: Geomagnetic Storms and the Stock Market
Nun könnten Kritiker sagen, in der Studie sei ein zu kurzer Zeitraum heran gezogen worden. Das mag sein, dennoch decken sich die Erkenntnisse mit vielen anderen Forschungen rund um den Erdball, die bereits in den 20er/30er Jahren durch den russischen Wissenschaftler Alexander Leonid Chichevsky ausführlich belegt werden konnte. Eines der vielen Interviews von Biophysiker und Autor Dieter Broers sollten Sie sich HIER ansehen. Oder wer lieber liest, ist HIER gut bedient.Wer aber wirklich wissen will, was abgeht, dem kann ich wärmstens die Dokumentation SOLARREVOLUTION als DVD oder das Buch „Schuld ist die Sonne“ ans Herz legen. In Beiden Quellen wird auch dem nicht studierten der Sachverhalt und die Korrelationen zwischen Sonne, Magnetfelder und Körper/Geist verständlich erläutert.

Aus einer Studie der Lincoln University, Canterbury, Neuseeland über Schumann Resonanzen als einen plausiblen biophysikalischen Wirkmechanismus bei Einflüssen auf die menschliche Gesundheit durch Sonnen- und geomagnetische Aktivitäten zitiere ich in der folgenden Übersetzung:

Eine große Anzahl von Studien haben signifikante Wirkweisen physikalischer, biologischer und gesundheitlicher Natur aufgezeigt, die mit den Veränderungen der Sonnen- und der Geomagnetischen Aktivität (S-GMA) in Zusammenhang stehen. Schwankungen bei der Sonnenaktivität, der Geomagnetischen Aktivität und der Ionen/Elektronen Konzentrationen der Ionosphäre, stehen alle durch geophysikalische Vorgänge in höchstem Maße miteinander in Korrelation und sind stark miteinander vernetzt.

Eine wissenschaftliche Schlüsselfrage besteht darin, welcher Faktor in der natürlichen Umwelt die beobachteten biologischen und physikalischen Wirkweisen auslöst? Zu den Wirkweisen gehören: veränderter Blutdruck und veränderter Melatoninspiegel, eine Zunahme an Erkrankungen und Todesfällen bei Krebs, Fortpflanzungsorganen, Herzproblemen und neurologischen Unregelmäßigkeiten. Viele berufsspezifische Studien haben erwiesen, dass die Strahleneinwirkung durch ELF Felder zwischen 16,7 Hz und 50/60 Hz den Melatoninspiegel erheblich reduziert. Sie werden auch mit den gleichen und sehr ähnlichen Wirkweisen auf die Gesundheit wie die S-GMA Effekte in Zusammenhang gebracht. Die Zellmembran besitzt ein elektrisches Feld in der Größenordnung von 105 V/cm. Die ELF Gehirnwellen agieren mit etwa 10-1 V/cm……  Weitere Studien in englisch auf der Webseite von Dr. Neil Cherry HIER

Dieter Broers hat viele Jahre die Korrelationen zwischen  Sonneneruptionen, geomagnetischen Stürmen auf der Erde und Auswirkungen auf das menschliche Bewusstsein und die gesundheit untersucht und phänomenale Verknüpfungen festgestellt. In einem ausführlichen, mehrstündigen Gespräch hat er mir mehrfach die Ergebnisse erläutert, so daß auch ich es verstanden habe.

Zum Beispiel haben sich während eines starken geomagnetischen Sturmes (der in der Regel einem starken Sonnensturm folgt, wenn dieser der Erde zugewandt ist) die Sterberaten durch Herzinfarkt und Schlaganfall drastisch erhöht, die Unfallraten sind um ca. 17% gestiegen und die Selbsteinlieferungen in Psychiatrische Kliniken haben sich im gleichen Zeitraum um mehr als 200% erhöht. – Unglaublich aber wahr – In einer anderen Studie von Prof. Franz Halberg (leider 2013 verstorben) lese ich über erhöhtenBlutdruck während geomagnetischer Stürme.
Zyklen des Sonnenmaximums der letzten Jahre. Zyklus 24 hat gerade begonnen – Maximum 2012/2013
Germaine Cornélissen, Patricia Grambsch, Robert Bruce Sothern, George Katinas, Kuniaki Otsuka, und Franz Halberg forschen an der University of Minnesota, Minneapolis, und Tokyo Women’s Medical University, Tokyo, Japan und beschreiben ähnliche Ergebnisse, gehen aber noch tiefer ins Thema. Die Abstrakte der Studien liegen mir allesamt vor. (über die Namenssuche in einer Suchmaschine werden auch Sie fündig)Von der INTERNATIONAL ACADEMY OF SCIENCE habe ich Abstrakte von 2008/2009 verschiedener Studien aus Universitäten in Moskau, Alma Ata, Kasachstan und Baku, Aserbaidschan gelesen, die zu gleichen Ergebnissen kommen.  Beispiel: A.R. Allahverdiyev, A.A Allahverdiyeva – Thema: – INFLUENCE OF GEOMAGNETIC STORMS ON THE HUMAN BRAIN FUNCTION (Einfluss von Geomagnetischen Stürmen auf die menschliche Gehirnfunktion)

HALT: noch nicht aufhören zu lesen, denn jetzt wird es recht interessant!

Die Wissenschaftler F. Halberg, G. Cornélissen, R. B. Sotherna, J. Czaplickib, und O. Schwartzkopff haben an der University of Minnesota, Delaware, USA  und dem Institute of Pharmacology and Structural Biology, CNRS, der University of Toulouse, France folgendes festgestellt:

Originaltext: „Thirty Five Year Climatic Cycle in Heliogeophysics, Psychophysiology, Military Politics, and Economics“ Im Klartext; sie haben nachgewiesen, daß es einen Zusammenhang zwischen Sonnenflecken und der Sonnenaktivität und Wetterextremen gibt. Aus 2009, wurde 2010 aus dem russischen ins englische übersetzt.

Noch nicht genug; sie haben ebenfalls Korrelationen zu politischen und militärischen  Ereignissen und Sonnenaktivitäten feststellen können, die bis zu 175 Jahren im militärischen Bereich und bis zu 900 Jahren bei der Aufzeichnung von Polarlichtern zurückverfolgt werden konnten.

Diese Studie (und weitere) bestätigen offensichtlich daß das, was Broers in seinen Büchern schreibt und auf seinen Vorträgen berichtet kein Blödsinn, sondern mittlerweile belegte Fakten sind.

Ist die Sonne wirklich unser Schicksal?

Interessant ist es gerade jetzt, bei einem neuen Sonnenmaximum festzustellen, daß die Ereignisdichte in den letzten Jahren offenbar rapide zunimmt.

Alleine die Anzahl der Naturkatastrophen hat in den letzten Jahren eine rasante Steigerungsrate erreicht. (siehe Grafik unten) – Zufall oder Zusammenhang? Dazu benötigt man mittlerweile keine Studien mehr, sondern nur ein waches Auge und einen gesunden Menschenverstand.

Die politischen und wirtschaft-lichen Ereignisse scheinen sich ebenfalls zu überschlagen; Finanzkrise USA, Ölkatastrophe im Golf von Mexiko, abreißender Golfstrom, Wetter-extreme, weltweite Wirtschaftskrise, Staaten wie Griechenland und Irland (weitere auch die USA folgen offensichtlich) kurz vor bzw. längst mitten in der „Insolvenz“, ein taumelnder Dollar als Weltwährung, der Euro kurz vor den Crash, China, das eine neue Machtposition beansprucht eine aufstrebende Atommacht Iran, US Flugzeugträger vor Korea, Syrien und weiss der Teufel (der weiss es sicher) noch wo. WikiLeaks mit Akten aus den US Kriegen und nun auch den Diplomaten Cables in denen US Botschafter die Welt brüskieren. Edward Snowden und die NAS die die gesamte Welt behandeln wie ihren Sandkasten.

Mal ganz abgesehen von so kleinen Themen wie Stuttgart21 und einer neuen Atomenergie Bewegung und scheinbar grundlos zurücktretenden Politikern. Upps, beinahe hätte ich Fokushima vergessen und die Erdbeben die stetig weiter anwachsen. abdankender Pabst Kindesmissbrauch in der Kirche und Protzbischhöfe in Limburg.

Möglicherweise alles Zufälle? Gibt es überhaupt Zufälle? Oder beruht alles auf der Basis von Ursache und Wirkung? Haben unsere physikalischen Gesetze überhaupt noch Gültigkeit? Vor kurzem habe ich vom Träger eines Nobelpreises Prof. Hans Peter Duerr Atomphysiker und ehemaliger Direktor am Max-Planck-Institut für Physik den Satz gehört: Zitat: „Ich habe 50 Jahre meines Lebens verbracht um Materie zu erforschen, um festzustellen, daß es keine Materie gibt“  Einen interessanten Vortrag von Herrn Duerr finden Sie HIER 

Die Dinge scheinen also alle sehr komplex zusammen zu hängen. Wir verstehen auch heute noch nicht alles, trotz (oder wegen) unserer hochtechnisierten Welt. Möglicherweise werden in den kommenden Jahren Dinge geschehen, die wir heute noch nicht wagen zu träumen, so wie kaum einer unserer Großväter sich hat träumen lassen, daß fast jeder ein Handy und einen Computer hat. Siehe Zitat “I think there is a world market for maybe five computers.“ Thomas Watson, Chairman of IBM, 1943

NAS Studie 2009 HIER

Zum Abschluss gebe ich Ihnen noch „Einen“ mit.

Eigenartigerweise sind viele Dinge, die gerade geschehen sind oder im Entstehen sind in fast allen Religionen der Welt bereits beschrieben und viele alte Kulturen berichten über ähnliche „Problemstellungen“ – will ich es mal nennen.

Ob Maya, Agypter, Sumerer, Hopi, auch Nostradamus (war natürlich keine Hochkultur) oder Alois Irlmaier – alle beschreiben ähnliche Themen und einen ähnlichen Zeitraum.

Interessanterweise erwartete auch die NASA, obwohl sicher keine Hochkultur, die maximalsten Sonnenstürme um das Jahresende 2012 / 2013 und nun 2013/2014 vielleicht bis ins Jahr 2015. Möglicherweise könnten Events das Carrington Event von 1859 noch um bis zu 50% übertreffen. Mit potentiellen Stromausfällen von mehreren Monaten wäre laut vieler US Forscher zu rechnen.

Alles Zufälle? Wir werden sehen, ob und welchen Einfluss diese Themen auf unser Gehirn und unser Bewusstsein haben werden. Mehr Spekulationen aber auch Fakten dazu noch in den kommenden Monaten und Jahren. So lange, bis es uns erwischt!

Advertisements

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s